public discourse PROGRAMMFEBRUAR – JULI 2016 
KUNST und POLITIK
Künstlerinnen - Leben - Werk - Gesellschaft

MONTAG, 11. Juli 2016, 19.30 Uhr 

Die Kunstszene in Wroclaw und ihre Bedeutung in den Zeiten der  Veränderungen
Paulina Olszewska (PL),
Kunsthistorikerin, Kuratorin

Krystian Czaplicki, Gdańsk 2014, installation,© E. Jezierska

Trotzt ihrer Lage am Randgebiet Polens, spielte die Stadt Wroclaw und ihre Kunstszene immer eine wichtige Rolle bei den politischen und gesellschaftlichen Veränderungen. Gerade wegen ihrer geografischen Entfernung zur polnischen Hauptstadt war es möglich, eine einzelartige alternative Szene  in der Stadt zu gründen (Bildende Kunst, Theater, Film, Musik), die einen großen Einfluss auf das ganze Land ausübte und zum internationalen Phänomen wurde. Die eingeladenen KunsthistorikerInnen und KuratorInnen aus Wroclaw, die gleichzeitig aktive Kulturschaffende der lokalen Kunstszene sind, geben einen historischen Überblick über die alternative Kunstszene Polens und diskutieren über die aktuelle Situation im Bezug auf Wroclaw, Polen und Europa.

Beginn 19.30 Uhr,
Einlass ab 19 Uhr

Sie/Ihr seid herzlich willkommen!
Es grüßt Sie/Euch das ACB Team


∗Das public discourse Programm ist integraler Bestandteil des ARTS CLUB BERLIN, der sich mit aktuellen Entwicklungen, Konzepten und Praxisformen künstlerischer Diskurse der Gegenwart befasst. Auf Einladung des VBK gestalten Kurator/innen, Künstler/innen oder Wissenschaftlerinnen das Diskursprogramm mit internationaler Orientierung und gleichzeitiger Perspektive auf den lokalen Kontext in Berlin. Der Schwerpunkt des Programms liegt insbesondere auf unterschiedlichen Formen künstlerischer Praxis und ihren Produktionsbedingungen. Was ist künstlerische Praxis heute? Was sind Ihre Kontexte? Ausgehend von dieser programmatischen Frage wird in öffentlichen Vorträgen und Diskussionen mit internationalen Künstler/innen, Kurator/innen und Vertreter/innen außerkünstlerischer Felder, die Kontextualisierung zeitgenössischer Konzepte künstlerischer Praxis innerhalb politischer, sozialer und ökonomischer Umfelder angestrebt.